Werden Sie Mitglied!

Sie möchten uns dauerhaft unterstützen? Werden Sie Mitglied im Förderverein.

Spende zu besonderen Anlässen

Im Leben gibt es viele freudige Ereignisse, wie Geburtstage, Jubiläen, Geburten. Oder auch bewegende wie Pensionierungen. Oder traurige wie Beerdigungen. Nutzen Sie einen solche Anlass, um unsere Arbeit zu unterstützen. Wie? Sprechen Sie uns einfach darauf an, wie beraten Sie gern.

Spiritualität?

In unserer komplexen Welt haben immer mehr Menschen das Bedürfnis nach einem seelischen, vielleicht sogar spirituellem „Zuhause“. Angesichts der Endlichkeit des Lebens ist dieses Bedürfnis häufig besonders groß. Der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband hat eine Broschüre zu diesem Thema veröffentlicht, die wir sehr informativ finden. Die Ausführungen richten sich zwar an Mitarbeiter*innen in der Hospizarbeit,  sind aber auch für Laien gut verständlich und interessant. Hier kann man die Broschüre als PDF-Datei abrufen.

Und natürlich sind im Hospiz St. Marien alle Menschen gleichermaßen herzlich willkommen, ganz gleich woran sie glauben oder eben auch nicht glauben.

„Freunde“

In einer guten Gemeinschaft hilft man einander und steht für einander ein. Hier finden Sie Links zu unseren „Freunden“.

Zuallererst natürlich das Hospiz St. Marien.

Der Verein “ Accon Sternschnuppe“ erfüllt letzte Wünsche. Eine ganz tolle Sache, wie wir finden!

Die Stiftung der Cellitinnen zur hl. Maria ist der Träger des Hospiz St. Marien.

 

 

 

Das Hospiz St. Marien

Das Hospiz St. Marien wurde 1999 gegründet, damals als Hospiz St. Vinzenz in den Räumlichkeiten des St. Vinzenz-Hospitals. 2018 ist das Hospiz in seinen freistehen Neubau umgezogen. Bei dieser Gelegenheit wurde es in Hospiz St. Marien umbenannt. Heute leben die Bewohner auf zwei Etagen in wunderschönen, hellen Räumen, alle mit Zugang zum Garten oder der Dachterasse. Mehr dazu hier oder auf der Homepage des Hospiz und in dieser kleinen Broschüre.

Ehrenamt: Machen Sie mit!

In unserem Hospiz engagieren sich zahlreiche Ehrenamtliche. Sie haben Interesse? Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des Hospiz St. Marien. Oder sprechen Sie uns gern direkt an!